WARUM Auslandhunde.

Es gäbe genügend Hunde in der CH ...

Wir werden immer wieder gefragt.

Könnten vieles schreiben, einfacher ist es mit Bilder zu Antworten.

Aiko, die Panik steht ihm im Gesicht. In letzter  Sekunde vom Kill Shelter gerettet. Anscheinend wäre der Tod besser gewesen sagten "Fachleute". Wir nicht!

aa9810d8-8991-4e51-bc6b-1ae36d7111a5_edi

Aiko jetzt. Null Aggressionen, lieb zu jedem Tier und Mensch.

Ruedi braucht KEINEN Gartenzaun. Aiko ist zu 100 % zuverlässig und Treu.

aikon_edited.jpg

Dexter, frage mich, Was erhält diesen Hund noch am leben?

Konnten wir auch in letzter Minute vom Kill Shelter retten.

Viel länger hätte er nicht mehr durchgehalten.

Anscheinend wird so ein Hund nicht mehr "Normal" werden

und sich nie an Menschen oder Kinder gewöhnen. Gut zu wissen ...

Vorderbeine vorher und nachher, wir lassen die Details aus.

Mann kann sich es ja vorstellen. KEIN Unfall.

DARUM Auslandhunde

WO in der Schweiz gibt es solche Hunde zu retten?

WO werden Hunde in der Schweiz zu Tode gehungert und Misshandelt?

Diese Hunde zeigen uns, dass es sich lohnt und jeder eine Chance verdient.

Wieso sind wir nicht einfach froh, dass es solche Verhältnisse in der Schweiz nicht gibt.

Ich bin überzeugt, könnten die Tiere sprechen, würden wir uns Menschen wünschen .... Taub zu sein.

Ist nur meine persönliche  Auffassung.

Manuel Loretz