Gesucht wird ein neues zu Hause für Akita

Akita hat fast das gleiche Schicksal wie Aiko.

Man versuchte Sie zu töten mit einem Stock und dabei wurde das Linke Auge verletzt. Die Sicht auf dem Auge ist etwas eingeschränkt. Daher reagierte Sie auf alles mit bellen und mit zusammenzucken. Jetzt hat Sie gelernt, damit umzugehen, bellen ja aber das zusammenzucken ist viel besser, sehr selten.

 Sie macht schon grosse Fortschritte und lernt damit umzugehen. Zu den anderen Hunde ist sie sehr aufgeschlossen, verspielt und zeigt keinerlei Aggressionen.  Ist Stubenrein aber gegenüber Menschen noch etwas scheu und dennoch neugierig.

Wie Aiko ist Sie soweit und den Menschen vertraut.Geht gut an der Leine, kann schon frei laufen, im Restaurant ist sie ruhig und geduldig. Sie lernt sehr gut, Top Hündin.

Liebt auch Schnee über alles! Sehr verspielt.

Jetzt wird intensiv geübt ab dem 28.6.21.

Am Bahnhof Frauenfeld

Flughafen Zürich

Restaurants (geht schon sehr gut)

ÖV

bei Interesse melden Was Ihr speziell möchtet/erwartet

Geht nur an erfahrene Hundehalter und nicht geeignet für Familie mit Kleinkinder. Mit Teenager würde es sehr gut gehen. Ideal wäre Akita als zweiten Hund zu nehmen.

Merkmale:

Weiblich

nicht kastriert

Schulterhöhe 45 cm 

1 Jährig

Alle Impfungen

EU Pass

Gesund

sehr verspielt, kann es mit Artgenossen sehr gut

Bei Fragen einfach anrufen.

Danke Familie Loretz